Sparte Kaninchen

Das Kaninchen ist wohl die älteste Sparte in den Kleintierzuchtvereinen. Hat sich doch dieses Hobby aus einer Notlage heraus gebildet. In der Kriegs- und Nachkriegszeit war das Kaninchen doch ein Lückenfüller auf dem Mittagstisch unserer Eltern und Großeltern. Als die Zeit besser wurde, bekam auch das Kaninchen einen anderen Stellenwert, es wurde nunmehr nicht nur für das leibliche Wohl gehalten, sondern es wurde nun auf Schönheit gezüchtet. Das Kaninchen ist auch ein ideales Haustier, da es nicht, im Gegensatz zu anderen Tieren viel Platz beansprucht und ein Spielpartner für Kinder ist um Verantwortung übernehmen zu lernen.

Um rassereine Tiere zu züchten wurde ein Standard erarbeitet, wo nun ca. 70 Rassen und an die 200 Farbschläge enthalten sind. Erfüllt das Kaninchen alle Anforderungen, die der österreichische Einheitsstandard an diese oder jene Rasse stellt, so steht einem Siegertier nichts mehr im Wege. Das Ausstellungswesen bekam regen Zulauf, dies zeigt die große Anzahl an Ausstellungstieren bei den verschieden Schauen.

 In unserem Verein werden zur Zeit folgende Rassen von verschiedenen Züchtern gehalten:
 
  • Lohkaninchen schwarz und blau
  • Weiße Wiener
  • Schwarzgrannen
  • Farbenzwerge blau, weißgrannen schwarz, lohfärbig, schwarz, havanna
  • Weiße Neuseeländer
  • Rexe in castor, schwarz, lux, dreifärbig dalmatiner, rhönfärbig, blaugrau